Austauschtreffen für Ehrenamtliche am Mo., 04.07.2016

Liebe Engagierte,

die ehrenamtliche Unterstützung von Geflüchteten ist bereichernd und manchmal auch belastend: neue Freundschaften werden geschlossen, man lernt Neues aus anderen kulturellen Lebenswelten kennen und man freut sich über gemeisterte Hürden. Manchmal muss man Sorgen Anderer teilen und mittragen oder man ärgert sich über die schwerfällige Bürokratie des Asylverfahrens. Schicksale geflüchteten Personen nehmen uns mit und machen uns betroffen. Manche liebgewonnenen Menschen werden abgeschoben oder ziehen weg .

Die Liste der schönen und herausfordernden Erfahrungen könnte noch lange fortgesetzt werden.

Ein Mal im Monat laden wir Sie ein, um sich in gemütlicher Runde über schöne und weniger schöne Erfahrungen auszutauschen. Mit uns bewegenden Erfahrungen und Belastungen stehen wir nicht alleine da. Um uns gegenseitig zu bestärken, uns den Frust von der Seele zu reden, Schönes und Schweres zu teilen, laden wir Sie herzlich ein …

Am 04.07.2016 lautet das Thema: „Zwischen Nähe und Distanz“

Es wird einen Impuls/Einführung, eine Übung und dann die Austauschrunde geben.

Außerdem wird es  einen Kurzvortrag zum Thema “Selbstfürsorge und Resilienz” geben. Hierbei geht es einerseits um den Geflüchteten und seine traumatischen Erfahrungen, aber auch darum, wie ich als Helfer mit den belastenden Einblicken umgehen kann.

Infos zu dem Thema unter http://www.be-here-now.eu/de

am Montag, 04.07.2016
um 20 Uhr
im Mehrgenerationenhaus
Hunnenstraße 12, Öhringen
Erster Stock

Wir möchten in gemütlicher Atmosphäre Raum bieten, um sich auszutauschen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Barbara Gläser (Freundeskreis Asyl)